Tuina Therapeut (SMI)

In der Ausbildung zum Tuina Therapeut (SMI) erlernst du ein umfassendes Basiswissen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach Abschluss wirst du erfolgreich Ganzkörpermassagen und spezifische Akupunkturpunkte bei allgemeinen Krankheitsbildern und zur Entspannung erfolgreich anwenden und so Menschen bei der Heilung unterstützen.

Die Tuina-Therapie verfolgt ein ganzheitliches Ziel. Sie setzt nicht nur bei lokalen Beschwerden an, sondern bezieht den gesamten Körper sowie das Gesamtsystem des Menschen in seiner Umwelt mit ein.
Muskeln, Sehnen und Bänder werden durch den manuellen Reiz gleichwohl angeregt, wie die energetischen Strukturen von Meridianen und Akupunkturpunkten. Tuina wirkt auf der körperlichen und energetischen Ebene.

Das besondere der Tuina ist, dass du anhand von ausgewählten Körper- und Energieübungen deine eigene Konstitution stärken kannst und dadurch das Energieniveau des Patienten besser wahrnehmen wirst.

Im Mittelpunkt der Tuina Therapeut/in Ausbildung steht:

  • fundiertes Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin – Diagnostik, Meridiane, Akupunkte
  • Grundtechniken der Tuina und deren körpergerechte, sowie wirkungsbezogene Anwendung
  • Anwendung bei spezifischen Krankheitsbildern (rückenschmerzen, Kopfschmerzen etc.)
  • Einfluss der Konstitutionstypen auf die Massageanwendung, Techniken, Intensität, Dauer
  • Indikationen und Kontraindikationen

Details

Dauer der Ausbildung:
Insgesamt 1 Jahr
22 Tage
209 Unterrichtsstunden an 9 Wochenenden

Am Ende erhältst du ein Abschlusszertifikat: Tuina-Therapeut (SMI)

Ausbildunginhalte

  • Umfassendes Basiswissen der Traditionellen Chinesische Medizin in Theorie und Praxis

  • Historische und philosophische Hintergründe der Tuina Massage und Akupressur

  • Grundtechniken der Tuina und deren körpergerechte, sowie wirkungsbezogene Anwendung

  • Meridianlehre und Akupunkturpunkte - Lokalisierung, Wirkung, Anwendung,

  • Indikationen und Kontraindikationen

  • Grundbehandlung allgemeiner Krankheitsbilder (Rücken-, Kopfschmerzen etc.) Einführung in die Moxibustion und Schröpfmassage

  • Grundbehandlungen zur Prävention, Rehabilitation, Wellness und Energetisierung

  • Praxisintensivtag: Fallbesprechungen, Patientenbefragung, Therapieziel herausstellen, Behandlungskonzept erarbeiten und praktisch an Klienten durchführen

  • „Energetik der Tuina“ - Integration der Energiemedizin in die Tuina, Verständnis für energetische Zusammenhänge, Psychosomatik

  • Konstitution erkennen

  • Einfluss der Konstitutionstypen auf die Massageanwendung, Techniken, Intensität, Dauer

  • Energie- und Körperübungen für den Therapeuten

  • Direkte Energiewahrnehmung

  • Gestaltung einer Tuinabehandlung, Räume, Materialien, Therapiesituation

Ausbildungsziel

Du wendest kompetent die ca. 20 Tuina Grundtechniken an und bist dir sicher im Umgang mit den Indikationen und Kontraindikationen. Du beherrscht ein tiefes Wissen über die chinesische Syndromlehre sowie die Fähigkeit zur Wahrnehmung der Lebensenergie.
Ziel ist es, dass du deine eigene Tuinabehandlung gestalten und erfolgreich durchführen kannst. Wir legen viel Wert darauf dass du das Erlernte direkt umsetzen kannst.

Teilnehmerstimmen

Das Herz Qi Gong hat mir schon in vielen beruflichen und privaten Situationen geholfen. Bei der Behandlung von Patienten vertraue ich immer mehr meiner Intuition. Meine Wahrnehmung ist viel präsenter und klarer geworden. Die Energiebehandlungen des Herz Qigong haben mein Behandlungsspektrum erweitert und lassen sich gut mit meinen anderen Methoden kombinieren…“

NameHille BäuningPhysiotherapeutin

In den vielen Ausbildungsstunden habe ich mich in der Unterrichtsatmosphäre sehr wohl gefühlt. Christoph ist sehr offen für alle Menschen und man spürt sein Interesse und seine Gabe der Wissensvermittlung. Er gibt gute Unterstützung beim Erlernen der Tuina und beantwortet Fragen sehr genau. Tuina lässt mich immer wieder staunen, was es bewirken kann. Tiefe Entspannung kann der Beginn eines Prozesses sein, der bis zu Schmerzfreiheit und Wohlbefinden führen kann, da Tuina auf allen Ebenen wirkt.

Ingrid BreitlerDipl. Krankenschwester

Die Tuina Ausbildung war für mich der erste Kontakt zur TCM. Einfühlsam, authentisch und kompetent hat Christoph mit diesen Bereich nähergebracht und meine Begeisterung dafür geweckt. Danke! Heute gebe ich gerne Tuina – Energiesitzungen und mein Wissen in Seminaren und Kursen an andere weiter.

Anke SchmalkokeTCM & Dipl. Tuina Therapeutin (SMI)

Förderprogramme

Staatliche Förderprogramme können deine Ausbildungskosten erheblich reduzieren. Wir sind ein anerkannter Bildunganbieter. Es lohnt sich also Förderprogramme und Empfehlungen genauer anzuschauen, vielleicht ist etwas dabei was du nutzen kannst.

Wir haben viel Erfahrungen gesammelt und beraten dich gerne dazu.

Hier findest du weitere Informationen.

Anwendungsbereiche

Die Tuina setzt du zur Harmonisierung der Lebensenergie Qi ein. Insbesondere gestresste Menschen werden von der energetisierenden und harmonisierenden Wirkung profitieren. Aber auch zur Therapie von allgemeinen, inneren, gynäkologischen, psychosomatischen und orthopädischen Erkrankungen kannst du die Tuina einsetzten.

Aber nicht nur Physiotherapeuten und Heilpraktiker können die Tuina anwenden, sondern zur Prävention von stressbedingten Erkrankungen wie Schlafstörungen, innerer Unruhe, Angstzuständen, Burnout, Kopfschmerzen, nervösem Magen etc. ist sie für alle Interssierten erlernbar.

Jetzt auch mit Online Akademie!

Ab sofort kannst du bei uns auch die Online Akademie dazu buchen. Dort findest du ergänzendes Unterrichtsmaterial wie Videos und Lernmodule.

Ob mit dem Smartphone oder am Laptop, so kannst du dir dein neues Wissen optimal aneignen.

Mehr dazu

Ausbildungsablauf

Nach der Anmeldung

Nach Deiner Anmeldung bekommst du eine Bestätigungs-Email von uns zugesendet und bist damit angemeldet.

Solltest Du eine Förderung (Prämiengutschein, Bildungsscheck etc.) beantragen, sende uns diesen bitte im Original rechtzeitig (4 Wochen vor Ausbildungsstart) zu.

3 – 4 Wochen vor Ausbildungsstart senden wir dir alle Infos und die Rechnung per Post zu.

Wir freuen uns dich dann beim ersten Präsenzmodul persönlich zu begrüßen.
Alle weiteren organisatorischen Fragen werden dann geklärt.

Wir empfehlen dir als Unterstützung unsere Online-Akademie dazu zu buchen.
Dort haben wir für dich ergänzende Lern-Unterlagen, Videos und Tests erstellt. Sie begleiten dich optimal bei der klassischen Präsenzausbildung.

Mehr über unsere Online-Akademie erfährst du hier.

TCM Basics 1–3

TCM Basic 1 – Einführung TCM Grundlagen 1

2 Tage

Yin – Yang; 5 Wandlungsphasen; Schöpfungs- und Kontrollzyklus; Vitalsubstanzen: Qi, Jing, Xue; Körperflüssigkeiten (Jinye) und 3 Erwärmer (Sanjiao); die fünf Shen


TCM Basic 2 – Einführung TCM Grundlagen 2

2 Tage

Pathogene Faktoren; Formen des Schmerzes; Funktion der Organe; TCMSyndrome (Niere, Lunge, Milz, Herz, Leber); die acht Leitkriterien (Bagang); Einführung Zungendiagnose


TCM Basic 3 – Energiemedizin

2 Tage

Erkennen der Konstitutionstypen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser); Energiewahrnehmung; Yin und Yang Erdung; Energiediagnostik über die Hände und Energiezentren

Tuina 1–3

Tuina 1 – Grundtechniken Teil 1

3 Tage

Geschichte der Tuina; Theoretische Einführung in die Tuina (Indikationen & Kontraindikationen); Prinzipien der Tuina; Praktische und theoretische Anwendung der Tuina Grundtechniken an verschiedenen Körperarealen (Gesicht, Kopf, Rücken, Bauch, Arme, Beine); Körper- und Energieübungen für den Therapeuten; Meridianlehre: Ventraler Umlauf Lu-Di-Ma-Mi


Tuina 2 – Grundtechniken Teil 2

3 Tage

Praktische und theoretische Anwendung der weiteren Tuina Grundtechniken an verschiedenen Körperarealen; Körper- und Energieübungen für den Therapeuten. Formen der Berührung (Dynamik, Druck, Frequenz, Intensität); Meridianlehre Dorsaler Umlauf He-Dü-Bl-Ni


Tuina 3 – Grundbehandlungen Teil 1

3 Tage

Grundbehandlungsabläufe für den Rücken, den Kopf und das Gesicht zur Harmonisierung von Dysbalancen wie Rücken- & Kopfschmerzen (HWS-, BWS-, & LWS Syndrome); Lokalisation und Wirkung der wichtigsten somatischen Akupunkturpunkte zum Einsatz bei vielfältigen Erkrankungen; das Bi –Syndrom; Meridianlehre: Lateraler Umlauf Pe-Sj-Gb-Le

Tuina 4–6

Tuina 4 – Grundbehandlungen Teil 2 & Praxisintensiv 1

3 Tage

Grundbehandlungsabläufe für den Bauchraum, Arme & Beine (Obstipation, Diarrhö, Dysmenorrhö, Schulter-Arm-Syndrom); Lokalisation und Wirkung der wichtigsten somatischen Akupunkturpunkte zum Einsatz bei vielfältigen Erkrankungen; Einführung in die Schröpfmassage und die Moxibustion; Patientenbefragung nach Bagang & Meridiane, Praktische Umsetzung; Einüben der Anamnese; Therapieziel herausstellen; Therapieplan erstellen


Tuina 5 – Wiederholung & Prüfung

2 Tage

Wiederholung der praktischen & theoretischen Ausbildungsinhalte, schriftliche & praktische Prüfung


Tuina 6 – Peergruppe

2 Tage

Die Peergruppe wird von den Teilnehmern eigenverantwortlich organisiert.


Tuina  – Übungspraxis

Eigenständige Tuina Einzelsitzungen

2 x 10 dokumentierte Behandlungen durchführen